Regierungsentwurf zur Umsetzung der ESEF-Verordnung veröffentlicht

Das Bundeskabinett hat am 22.01.2020 den Regierungsentwurf (RegE) des Gesetzes zur weiteren Umsetzung der Transparenzrichtlinie-Änderungsrichtlinie im Hinblick auf ein einheitlich elektronisches Format für Jahresfinanzberichte (European Single Electronic Format, ESEF) beschlossen (hier abrufbar).

Durch die ESEF-Formatvorlagen werden Jahresfinanzberichte zukünftig „maschinenlesbar“ und können damit in kürzerer Zeit analysiert und verglichen werden.

Mit dem RegE ist somit auch ein Meilenstein der Digitalisierung der Finanzberichterstattung in Deutschland in die entscheidende Phase getreten.

Die kritischen Stimmen aus der Kommentierungsphase haben in Teilen Gehör gefunden: Die im Referentenentwurf (RefE) noch enthaltene Pflicht zur Aufstellung des Jahresfinanzberichtes im ESEF-Format wird mit dem RegE nicht weiter verfolgt. Gefordert ist aber weiterhin eine Offenlegung des Jahresfinanzberichtes im ESEF-Format

Diese Entwicklung ist insbesondere aus Sicht der Aufsichtsräte eine gute Nachricht. Eine Billigung eines im ESEF-Format aufgestellten Jahresfinanzberichtes entfällt damit. Die digitalen Herausforderungen zur Umsetzung der ESEF-Verordnung treffen in erster Linie den für die Veröffentlichung des Jahresfinanzberichts verantwortlichen Vorstand. Auch der Abschlussprüfer wird weiterhin in die Pflicht genommen. Gegenstand der gesetzlichen Abschlussprüfung eines kapitalmarktorientieren Unternehmens  ist damit auch die Offenlegungsform des Jahresfinanzberichts im ESEF-Format. Hierüber ist in einem eigenen Abschnitt des Bestätigungsvermerks gesondert zu berichten.  Damit verbunden wird auch das Aufgabenfeld der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) erweitert.

Anzuwenden ist ESEF für Jahresfinanzberichte von kapitalmarktorientierten Unternehmen seit dem 1. Januar 2020. Viel Zeit verbleibt damit nicht, um sich technisch für das neue Berichtsformat zu rüsten und Abschlusserstellungsprozesse anzupassen.

Vermeiden Sie Überraschungen bei Ihrer ESEF-Implementierung und sprechen Sie uns gerne an: [email protected]

Weitere Informationen zu unseren Beratungsleistungen rund um das Thema ESEF finden Sie hier.