Führende Institutionen sprechen sich für ein umfassendes System der Unternehmensberichterstattung aus

Die fünf international bedeutenden Organisationen, an deren Rahmenkonzepten, Standards und Plattformen sich die Mehrheit der Nachhaltigkeits- und integrierten Berichterstattung orientiert (CDP, CDSB, GRI, IIRC und SASB), haben am 11. September 2020 eine gemeinsame Absichtserklärung veröffentlicht. Hierin sprechen sie sich für ein umfassendes System der Unternehmensberichterstattung aus.

Folgende Themen wollen die Organisationen vorantreiben:

  • Joint Market Guidance: Gemeinsame Leitlinien für den Markt, damit die Rahmenkonzepte und Standards sich ergänzen.
  • Joint Vision: Bereitstellung einer gemeinsamen Vision, wie diese Elemente die allgemein anerkannten Rechnungslegungsgrundsätze ergänzen und als natürlicher Ausgangspunkt für Fortschritte auf dem Weg zu einem zusammenhängenden, umfassenden Unternehmensberichtssystem dienen können.
  • Joint Commitment: Eine gemeinsame Verpflichtung, dieses Ziel durch fortlaufende Zusammenarbeit voranzutreiben, sowie die Bereitschaft, eng mit anderen interessierten Parteien zusammenzuarbeiten.

Die bisherige Berichterstattung würde weiterhin in den Zuständigkeitsbereich von IASB und FASB fallen. Die Teilmenge der Nachhaltigkeitsthemen, die für die Wertschöpfung der Unternehmen wesentlich ist, würden durch das CDSB sowie SASB abgedeckt werden. Durch einen übergreifenden integrierten Berichterstattungsrahmen würden beide Gruppen verbunden.

Die gemeinsame Presseerklärung finden Sie hier.