Aktuelles:

Erweiterung der (Konzern)Erklärung zur Unternehmensführung

28. März 2017

Durch das Gesetz für die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen in Unternehmen der Privatwirtschaft und im öffentlichen Dienst vom 24. April 2015 (BGBl. I S. 642) wurde die Erklärung zur Unternehmensführung nach § 289a HGB ausgeweitet. Es wurden Berichtspflichten im Hinblick auf die Besetzung von Aufsichtsrat, Geschäftsführung / Vorstand, und der beiden Führungsebenen unterhalb der Geschäftsführung / des Vorstands sowie im Hinblick auf entsprechende Zielvorgaben und Zielerreichung aufgenommen.

Die Umsetzung der europäischen CSR-Richtlinie in nationales Recht wirkt sich hierzu ergänzend aus. Aus dem bisherigen § 289a HGB wurde § 289f HGB-E, aus § 315a HGB wird § 315e HGB-E.

Von der Pflicht zur Berichterstattung ergänzender Diver­sitätsangaben sind börsennotierte Aktiengesellschaf­ten (AG, SE oder KGaA) betroffen, die groß i.S.d. § 267 Abs. 3 S. 1 und Abs. 4 bis 5 HGB sind. Es sind also u. a. weder Gesellschaften mit beschränkter Haftung noch Kreditinstitute in der Rechtsform der Genossenschaft von den ergänzenden Angaben betroffen. Eine Schwelle von 500 Arbeitnehmern wird nicht vorgegeben.

Große börsennotierte Aktiengesellschaften haben künftig auch zu veröffentlichen:

  • eine Beschreibung des Diversitätskonzepts, das im Hinblick auf die Zusammensetzung des Vorstandes und des Aufsichtsrats in Bezug auf Aspekte wie beispielsweise Alter, Geschlecht, Bildungs- oder Berufshintergrund verfolgt wird, sowie
  • der Ziele dieses Diversitätskonzepts,
  • der Art und Weise dessen Umsetzung und
  • der im Geschäftsjahr erreichten Ergebnisse.

Hat das Unternehmen kein Konzept, ist auch dies zu erläutern („comply or explain“).

Im Rahmen der gesetzlichen Abschlussprüfung der Angaben nach § 289f Abs. 2 HGB-E und § 315d HGB-E ist die Prüfung darauf zu beschränken, ob die Angaben gemacht wurden[1].

 

[1]  Im Weiteren hierzu s. Entwurf des IDW Prüfungshinweises: Mögliche Auswirkungen der Angaben zur Frauenquote als Bestandteil der Erklärung zur Unternehmensführung auf Bestätigungsvermerk und Prüfungsbericht (IDW PH 9.350.1) (Stand: 23.12.2016)