BDO: Umsatz wächst auf 7,4 Milliarden Euro

07. Dezember 2017

Für das Geschäftsjahr 2017 verzeichnet das weltweite BDO Netzwerk einen Umsatz von mittlerweile 7,4 Milliarden Euro / 8,1 Milliarden US-Dollar. Damit legte der Umsatz von BDO Global im zweiten Jahr in Folge erneut um acht Prozent zu.

Zum insbesondere organischen Wachstum von BDO haben unter anderem große Mandatsgewinne in Deutschland, Großbritannien, den USA und Indien beigetragen. Besonders stark entwickelte sich BDO in den USA und China (jeweils +10 %) sowie Norwegen (+9 %). Gleichzeitig erhöhte sich die Zahl der Mitarbeiter weltweit um über neun Prozent, so dass inzwischen mehr als 73.800 Menschen in 162 Ländern (+4) von insgesamt 1.500 Standortbüros aus für die Mandanten des BDO Netzwerks tätig sind.

Das fortgesetzte Wachstum ist Ergebnis der klaren strategischen Ausrichtung auf die Anforderungen der Mandanten, unterstützt durch ein konsequentes Übernahme- und Konsolidierungsprogramm zum weiteren Ausbau des Leistungsspektrums und der Leistungsfähigkeit von BDO. Hierzu gehört auch der Erwerb digital ausgerichteter Unternehmen wie beispielsweise Cybersecurity-Firmen.

„Mit unseren Investitionen in Technologie verfolgen wir ein klares Ziel: Wir entwickeln BDO hin zu einer Digital First-Organisation, mit automatisierten Prozessen, die um das Beratungselement erweitert sind. Indem wir neue digitale Lösungen entwickeln, können wir wirklichen Mehrwert für unsere Mandanten in einer zunehmend komplexer werdende Geschäftswelt schaffen“, so Dr. Holger Otte, Vorsitzender des Vorstands der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und Global Board Member des BDO Netzwerks. „Dabei sind für uns Datenanalysen, Big Data, Benchmarking und digitale Diagnosewerkszeuge wichtige Grundlagen, um unsere Kunden noch besser zu betreuen und sie noch schneller und flexibler zu machen.“