Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte lesen Sie unseren DATENSCHUTZERKLÄRUNG. Dort erfahren Sie mehr über die von uns verwendeten Cookies und wie Sie diese löschen oder blockieren können.

BDO stärkt aktuarielle Expertise für die Prüfung und Beratung von Versicherungen

09. Mai 2018

Die BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft verstärkt ihre Kompetenz in der aktuariellen Prüfung und Beratung von Versicherungen mit erfahrenem Versicherungsmathematiker. Seit 1. Mai  verstärkt Stefan Hensen (DAV Aktuar) als ausgewiesener Branchenspezialist das BDO Versicherungsteam am Standort Köln.

Stefan Hensen konnte in den vergangenen Jahren wertvolle praktische Erfahrungen in leitender Position im Insurance Risk Management von KPMG sammeln. Er verantwortete u.a. Projekte im Bereich Risikomanagement und Solvency II bei namhaften Versicherungen und war darüber hinaus bei der Prüfung von Jahresabschlüssen nach HGB, IFRS und Solvency II in der Kranken-, Lebenserst- und Lebensrückversicherung tätig. Schwerpunkte seiner Arbeit waren u.a. Analysen und bedarfsgerechte (Weiter-) Entwicklungen von Unternehmensmodellen.

Thomas Volkmer, Leiter des Bereichs Financial Services Insurance bei BDO freut sich über den Neuzugang: „Der Prüfungs- und Beratungsmarkt bei Versicherungen ordnet sich momentan neu. Wir sind hierauf vorbereitet und sehen uns mit unseren exzellent ausgebildeten Versicherungsspezialisten sehr gut aufgestellt. Es freut mich, dass wir mit Herrn Hensen einen erfahrenen Aktuar für BDO und eine Fortführung unseres Wachstumskurses gewinnen konnten. Ich bin mir sicher, dass wir so unsere Expertise im Risikomanagement und bei versicherungsmathematischen Modellierungen weiter stärken."

„Ich freue mich sehr, bei BDO die Weiterentwicklung des Versicherungsbereichs zu unterstützen und meine Erfahrungen einbringen zu können“, so Stefan Hensen. „Insbesondere die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen verschiedener Fachrichtungen bei interessanten Projekten sehe ich dabei als spannende Herausforderung.“