Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte lesen Sie unseren DATENSCHUTZERKLÄRUNG. Dort erfahren Sie mehr über die von uns verwendeten Cookies und wie Sie diese löschen oder blockieren können.

Urteilsanmerkung

29. November 2018

Unser Kollege Gero Hagemeister, Steuerberater und Sprecher der Standortleitung Bonn, hat in der Fachzeitschrift „Die Steuerberatung“ eine Anmerkung zu einem Urteil des Bundesfinanzhofs vom 29. 11. 2017, II R 52/15 abgegeben.  

In diesem Urteil gibt der BFH entscheidende Hinweise zur Auslegung der Grundsätze von Treu und Glauben in Bezug auf die Änderung eines Steuerbescheides nach § 173 Abs.1 Nr.1 AO. Insbesondere wurden auch die Ermittlungspflichten des Finanzamtes sowie die Mitwirkungspflicht des Steuerpflichtigen konkretisiert.

Seine Urteilsanmerkung können wir dank der freundlichen Genehmigung des Verlags hier zum Dowenload zur Verfügung stellen.

Zum Beitrag