Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte lesen Sie unseren DATENSCHUTZERKLÄRUNG. Dort erfahren Sie mehr über die von uns verwendeten Cookies und wie Sie diese löschen oder blockieren können.
Studien:

BDO Studie Umsatzsteuermanagement

11. September 2017

  • Wie ernst nehmen Unternehmen die Mehrwertsteuerthematik und welche Ressourcen setzen sie hierfür ein?
  • Wie bewerten sie die Zusammenarbeit mit den Steuerbehörden?
  • Und welchen Einfluss auf ihr Geschäft erwarten sie durch den Brexit?

Hierzu liegen jetzt die Ergebnisse einer aktuellen Befragung vor, die BDO in neun europäischen Ländern durchgeführt hat. Unter den insgesamt rund 900 antwortenden Unternehmen haben uns 151 aus Deutschland tiefe Einblicke in ihren strategischen Umgang mit Mehrwertsteuerfragen gegeben.
Dabei zeigt sich insbesondere:

  • Die Beschäftigung mit der Mehrwertsteuer fällt weit weniger intensiv aus, als es angesichts der allgemein bekannten Komplexität der Materie zu erwarten sein sollte.
  • Die deutschen Unternehmen hinken bei ihren umsatzsteuerlichen Prozessen und Systemen deutlich hinter den Möglichkeiten der Digitalisierung her.
  • Der erkennbar zunehmende Prüfungsdruck der Finanzverwaltung zeigt nahezu keine erkennbaren atmosphärischen Störungen.
  • Und auch der Brexit scheint bei den befragten Unternehmen nur eine untergeordnete Rolle für ihr Geschäft zu spielen.

Nachfolgend finden Sie einen schnellen Überblick über die Ergebnisse.