Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte lesen Sie unseren DATENSCHUTZERKLÄRUNG. Dort erfahren Sie mehr über die von uns verwendeten Cookies und wie Sie diese löschen oder blockieren können.
  • Compliance

Compliance

Die Anzahl und Komplexität der nationalen und internationalen gesetzlichen Vorgaben sind in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Zusätzlich ist erkennbar, dass die Haftung des Managements und der Überwachungsorgane bei Verstößen, die diese nicht selbst, sondern Mitarbeiter des Unternehmens begangen haben, erheblich sein kann, wenn eine effektive Aufsichts- und Überwachungsfunktion nicht systematisch stattfindet bzw. nachgewiesen wird.

Die zahlreichen veröffentlichten Skandale, die Unternehmen unterschiedlicher Rechtsformen und Branchen betreffen, zeigen, dass solche Verstöße keine theoretischen Konstrukte sind, sondern in gehäufter Form tatsächlich stattfinden.   Die Anforderung an ein sogenanntes Compliance-Management-System (CMS) zur systematischen und risikoorientierten Vermeidung von Regelverstößen ergibt sich jedoch nicht nur zum Zwecke der Enthaftung des Managements und der Überwachungsorgane. Vielmehr geht es auch darum, den Anforderungen der Geschäftspartner gerecht zu werden, die ihrerseits oft hohen Compliance-Anforderungen unterliegen und die mit Unternehmen, die kein CMS haben, keine Geschäfte mehr machen können. Also ist die Einrichtung eines CMS oftmals überlebensnotwendig, da sonst Umsätze wegfallen oder durch Regelverstöße finanzielle Schäden inkl. der Geldstrafen und Bußgelder oder Reputationsschäden ein Unternehmen in die Insolvenz treiben können.

Ein angemessen ausgestaltetes und wirksames CMS ist nicht nur ein Thema für Großunternehmen, sondern angesichts der Verschärfung von Regelungen und drohenden Sanktionen auch für mittelständische Unternehmen, ihre Gesellschafter und Organe von erheblicher Bedeutung. Der Aufbau oder die Optimierung von CMS Strukturen bedürfen einer systematischen Vorgehensweise. Dies muss aber nicht zwingend zu erheblichen finanziellen Belastungen für das Unternehmen führen, wenn vorhandene Strukturen sinnvoll integriert werden können.

Mit dem interdisziplinären Fachwissen unserer Experten begleiten wir Sie umfassend bei allen Compliance-bezogenen Fragestellungen.

Prüfungs- und Beratungsfelder sind bspw. die nachfolgend aufgeführten Themen:


Zurück zur Übersicht FRC

Zu Forensic Services