Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dafür setzen wir Google Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.
  • Corporate Social Responsibility

Corporate Social Responsibility (CSR)

Gesellschaftlich nachhaltigem Handeln kommt eine Schlüsselrolle zu, wenn es gelingen soll, wirtschaftlichen Fortschritt und Umweltschutz im Einklang mit sozialen Werten zu vereinen. Unternehmen tragen hier eine besondere Verantwortung, z.B. mit ressourceneffizienten Produktionsverfahren, mit der Herstellung umweltschonender Produkte, mit technologischen Innovationen oder mit sozialverantwortlichem Handeln. Damit leisten Unternehmen einen entscheidenden Beitrag zu einer gesellschaftlich nachhaltigen Entwicklung. Nachhaltiges unternehmerisches Handeln ist eine Grundvoraussetzung für eine zukunftsfähige Gesellschaft mit sozialen, ökologischen und ökonomischen Zielen.

Im Zuge der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung der vergangenen 40 Jahre, die mit einer stetig steigenden Sensibilisierung der Öffentlichkeit für die unternehmerische Verantwortung einherging und in Zukunft noch stärker einhergehen wird, werden zunehmend höhere Anforderungen an die Rechenschaftslegung von Unternehmen gestellt. Diese Anforderungen gehen weit über die traditionelle Finanzberichterstattung hinaus, die in der Bereitstellung überwiegend vergangenheitsbezogener finanzieller Informationen besteht und den gesellschaftlichen Anforderungen an eine umfassendere Rechenschaftslegung von Unternehmen nur noch begrenzt entsprechen kann.

Unternehmen, die nachhaltiges unternehmerisches Handeln und die Berichterstattung darüber als ein Instrument der Unternehmensführung einsetzen und die gestiegenen Anforderungen an die Unternehmensberichterstattung als Chance und nicht als reine Erfüllung gesetzlicher Anforderungen an die Unternehmensberichterstattung verstehen, erfahren einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Um diesen Wettbewerbsvorteil entstehen zu lassen und zugunsten der Entwicklung des Unternehmens zu nutzen, berichten Unternehmen über ihre Nachhaltigkeitsleistungen und bedienen sich dabei der unterschiedlichsten Formen der Veröffentlichung; wie z.B. Nachhaltigkeitsberichte, Darstellungen zur Nachhaltigkeit auf der Homepage oder im Geschäftsbericht. Damit informieren sie ihre internen und externen Anspruchsgruppen, wie Anteilseigner, Analysten, Kunden, Mitarbeiter, Regierungsorganisationen, Nichtregierungsorganisationen, Lieferanten und die interessierte Öffentlichkeit.

Mit einer nichtfinanziellen Berichterstattung bzw. einer Integrierten Berichterstattung können Unternehmen ihre Wahrnehmung in der Öffentlichkeit als verantwortungsvoll geführte Organisationen erhöhen und so zum Erhalt und zur Stärkung der Reputation der Marke und damit zur Steigerung der Marktkapitalisierung beitragen, im Wettbewerb als der attraktivere Arbeitgeber angesehen werden, dem Erhalt und der Gewinnung von Kundenbeziehungen durch Einbezug in die Lieferkette dienen, Akquisitionsvorteile realisieren und mögliche Benachteiligungen bei Ausschreibungen von öffentlichen Auftraggebern vermeiden u.v.a.m. 

Unser Service

Um Sie bei Ihrem nachhaltigen unternehmerischen Handeln sowie der Berichterstattung zu unterstützen, bieten wir Ihnen verschiedene Dienstleistungen an, zu denen u.a. gehören

  • Beratung zur bzw. Aufstellung von nichtfinanziellen Berichterstattungen
  • Prüfung von nichtfinanziellen Berichterstattungen
  • Themenspezifische Beratung zu der Integrierten Berichterstattung nach dem IIRC, Sustainable Finance sowie Corporate Governance

Unsere ausführlichen Serviceangebote inklusive Produktblätter finden Sie unter den jeweiligen Rubriken

Unsere Expertise

Unser CSR-Team verfügt über umfangreiche theoretische und praktische Kenntnisse in der Aufstellung und der Prüfung von nichtfinanziellen Unternehmensberichterstattungen. Einzelne Mitglieder sind z.T. in führender Position in den einschlägigen Gremien im Berufsstand der Wirtschaftsprüfer auf internationaler, europäischer und deutscher Ebene vertreten und wirken bei der Weiterentwicklung der nichtfinanziellen Berichterstattung und den diese adressierenden Prüfungsstandards mit. Zudem fungiert unsere Teamleiterin als deutsche Botschafterin für den International Integrated Reporting Council. Zum Selbstverständnis dieses Teams gehört es, aktiv zu diesen Themen zu publizieren sowie Vorträge und Seminare zu den verschiedensten Themenstellungen der CSR-Berichterstattung und deren Prüfung zu halten. Neben diesem breit gefächerten theoretischen Wissen verfügt das CSR-Team über umfangreiche praktische Erfahrungen in der Aufstellung und Prüfung von Nachhaltigkeitsberichten sowie von nichtfinanziellen (Konzern-) Erklärungen bzw. gesonderten nichtfinanziellen (Konzern-) Berichten. Diese Kenntnisse und Erfahrungen machen uns zu einem geschätzten Partner der berichtenden Unternehmen, der mit wertvollen Hinweisen und Hilfestellungen zu einer Unterstützung der Rechenschaftslegung resp. der Erhöhung der Glaubwürdigkeit dieser beiträgt.

In unserer aktuellen Studie „Quo Vadis? Die nichtfinanzielle Berichterstattung im DAX 160“ haben wir gemeinsam mit der Kirchhoff Consult AG die freiwillige Nachhaltigkeitsberichterstattung sowie die gesetzliche nichtfinanzielle Berichterstattung nach dem CSR-RUG der DAX 160-Unternehmen für das Berichtsjahr 2019 untersucht. Die Ergebnisse finden Sie hier. Die Aufzeichnung des Web-Seminars vom 30. September 2020 zur Vorstellung der Studienergebnisse können Sie hier abrufen.

Weitere Studienergebnisse aus den Vorjahren sowie Veröffentlichungen finden Sie unter der Rubrik Publikationen.

Entwicklungen im Bereich der Finanzberichterstattung, der Corporate Governance sowie zu Themen der Corporate Social Responsibility finden Sie auch in unserem Accounting & IT Blog.