BDO berät XING beim Erwerb der tech-fokussierten Job Plattform Honeypot

BDO.LiveSite.Deals.DealTypeTransaction Services
BDO.LiveSite.Deals.IndustryTechnology & Media
BDO.LiveSite.Deals.ClientNameXING

BDO hat XING, das führende soziale Netzwerk für berufliche Kontakte im deutschsprachigen Raum, beim Erwerb des Berliner Start-ups Honeypot beraten. Die bislang größte Akquisition des börsennotierten Unternehmens ist Teil der Mission, seine Mitglieder umfassend durch die Umwälzungsprozesse der heutigen Arbeitswelt zu begleiten.

Das multidisziplinäre Team der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft unter der gemeinsamen Federführung von Martin Studier und Frank Scholl hat XING bei finanziellen und steuerrechtlichen Fragestellungen im Zusammenhang mit dieser Transaktion umfassend beraten.

Honeypot, gegründet in 2015 durch Emma Tracey und Kaya Taner, ist Betreiber der gleichnamigen, innovativen Job Plattform, welche in Form eines „umgedrehten Marktplatzes“ auf die enorme Nachfrage nach IT-Fachkräften reagiert. Das Berliner Start-up bietet derzeit etwa 1.500 Unternehmenskunden Zugang zu rund 100.000 Tech-Talenten – wie Softwareentwicklern, Data Scientists oder QA-Testern – aus der ganzen Welt. Anders als herkömmliche Job Plattformen ist Honeypot „candidate-driven“. Hier bewerben sich Unternehmen bei Arbeitnehmern. Derzeit beschäftigt Honeypot etwa 50 Mitarbeiter in Berlin und Amsterdam.

XING, 2003 in Hamburg gegründet, zählt derzeit mehr als 15 Millionen Mitglieder und setzt – nach jüngsten Zukäufen wie Honeypot, InterNations und Presceen – verstärkt auf das Wachstumsfeld E-Recruiting sowie New Work-Produktangebote. Durch die vorgesehene Umfirmierung von XING SE in New Work SE soll New Work zur weithin sichtbaren Klammer um alle Aktivitäten des Unternehmens werden.

Imke Schultjan (XING SE):

„Das Team von BDO um Martin Studier und Frank Scholl hat unsere Bedürfnisse hervorragend verstanden und jederzeit die speziellen Anforderungen, die die Akquisition eines innovativen Start-ups mit sich bringt, im Blick behalten. Damit hat BDO sowohl im Corporate Finance als auch im Tax Bereich einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, die für uns bisher größte Akquisition erfolgreich abzuschließen.“