Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte lesen Sie unseren DATENSCHUTZERKLÄRUNG. Dort erfahren Sie mehr über die von uns verwendeten Cookies und wie Sie diese löschen oder blockieren können.
Christiane 462|461

Christiane Anger

Senior Associated Partner, Steuern und wirtschaftsrechtliche Beratung

Rechtsanwältin, Steuerberaterin

München

+49 89 76906-526

vCard

Spezialisierung

Veröffentlichungen

Autorin und Mitautorin zahlreicher Beiträge zu Fragestellungen des internationalen Steuerrechts in diversen Fachzeitschriften:

  • Anger/Capozzi: Leitende Angestellte und Mitglieder von Führungs- und Kontrollgremien in Doppelbesteuerungsabkommen (IStR 2018, 575)
  • Qualifikationskonflikte
    (IWB Nr. 10 von 25.05.2018 Seite 372)

  • Auslandsbetriebsstätten durch Montageprojekte -
    Überblick über Aspekte aus Sicht der steuerlichen Beratungspraxis (IWB Nr. 4 vom 24.02.2017 Seite 147)

  • Interpretation von DBA mittels Konsultationsvereinbarungsverordnungen? - Eine Absage durch den BFH am Beispiel der Konsultationsvereinbarung zwischen Deutschland und der Schweiz zu Abfindungen (IStR 2016, 57)

  • Würdigung des Urteils des BFH vom 11.3.2015: Gewerbesteuerliche Kürzung des Hinzurechnungsbetrags nach § 10 Abs. 2 AStG (IWB Nr. 12 vom 26.06.2015, S. 460)

  • Anmerkungen zum Urteil des EuGH vom 16.4.2015: Inlandsbezug in § 6b EStG ist unionsrechtswidrig (NWB 20/2015 S. 1440)

  • Steuerliche Behandlung des Arbeitslohns nach den Doppelbesteuerungsabkommen. Anmerkungen zum BMF-Schreiben vom 12.11.2014 (IWB 02/2015 S. 49)

  • Das Update 2014 zum OECD-Musterabkommen und –kommentar. Zusätzliche begriffliche Definitionen und andere praxisrelevante Änderungen (IWB Nr. 21 vom 14.11.2014, S. 787)

  • Zweifelsfragen bei der Auslegung von Doppelbesteuerungsabkommen (IStR 2014, 611)

  • Anmerkung zum BFH-Urteil vom 26.6.2013, I R 48/12: Ansässigkeit, Abkommensberechtigung und Schachtelprivilegierung einer US-amerikanischen „S-Corporation” nach Maßgabe des DBA-USA 1989/2008 (DStRE 2013, 1448)

  • Schachtelprivileg für die "S-Corporation" auch nach dem neuen DBA-USA? Wieder ist der BFH gefragt! (IStR 2012, 648)

  • Keine einkommen- und erbschaftsteuerliche Steueroptimierung für in Deutschland lebende vermögende US-Staatsangehörige außer durch Aufgabe der Staatsangehörigkeit? (IStR 2011, 379)

  • Zum Schachtelprivileg auf Ausschüttungen an eine S-Corporation nach dem DBA-USA 2006 - Duplik zu Eimermann (IStR 2009, 58/59)

  • Anmerkung zu BFH-Urteil vom 20.8.2008, I R 39/07, Schachtelprivileg für grenzüberschreitende Dividendenzahlungen einer deutschen Kapitalgesellschaft an eine US-amerikanische S-Corporation (IStR 2008, 852)

  • Der neue Erlass zum Außensteuergesetz - Erweitert beschränkte Steuerpflicht bei Wohnsitz in Großbritannien? (IStR 2005, 439)

Referentin zu Themen des internationalen Steuerrechts

  • Workshops in Kooperation mit Google
  • Global Mobility Workshop in Kooperation mit Santa Fe Relocation Services
  • BDO Mandantenveranstaltungen (z.B. "Internationales Steuerrecht 2017")
  • BDO Global Mobility Conference 2017 (“BEPS – PEs and Link with Global Mobility”)
  • BDO Global Mobility Conference 2018 (“Taxation of Directors’ Fees”)