Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dafür setzen wir Google Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Beteiligungsmanagement

Das kommunale Beteiligungsmanagement entspricht häufig einem Verwalten der Beteiligungen. Städte und Landkreise haben mit der Verpflichtung, einen Konzern- bzw. Gesamtabschluss zu erstellen allerdings die Chance, eine bislang ggf. eher reaktive Beteiligungsverwaltung zu einem aktiven Beteiligungsmanagement auszubauen, und bereits jetzt die notwendigen Grundlagen für einen reibungslosen, effizienten und zeitnahem Gesamtabschluss zu legen.

Handlungsfähigkeit des Beteiligungsmanagements

Selten besteht verwaltungsintern die Transparenz, wieviele und welche Mitarbeiter für welche Aufgaben der Beteiligungsverwaltung insgesamt gebunden sind bzw. tatsächlich benötigt werden. Dabei ist jedoch nicht nur auf den rein quantitativen Personalbedarf abzustellen, der sich in der Regel an einem für das Beteiligungsmanagement typischen Aufgabenkatalog festmachen lässt. Vielmehr ergeben sich aufgrund der Vielfalt und der Komplexität einzelner
Aufgabenstellungen, hohe Anforderungen an die Ausbildung und Erfahrung und damit an die Qualität der Mitarbeiter.

BDO unterstützt Sie bei der Steigerung der Handlungsfähigkeit Ihres Beteiligungsmanagements durch die Erstellung eines
Soll-Aufgabenkatalogs, eine aufgabenorientierte Modellierung der Ablauforganisation und die Entwicklung von Anforderungsprofilen, ggf. ergänzt um eine entsprechende Personalentwicklungsplanung.

Berichtswesen als wichtiger Erfolgsfaktor

Kein Beteiligungsmanagement besteht erfolgreich ohne entsprechende Informationen. Im Rahmen des Berichtwesens und Beteiligungscontrollings ist zu definieren, welche betriebswirtschaftlichen Informationen und Kennzahlen an das Beteiligungsmanagement zu übermitteln sind. Es ist ferner festzulegen, wann und wie diese Informationen für welche Zielgruppe (z. B. Verwaltungsvorstände und Politik) aufbereitet und zur Verfügung gestellt werden. Hierdurch bestimmen sich Inhalt und Ausmaß der Steuerung.

Durch unsere Erfahrung in der Entwicklung und Anwendung von Controllingsystemen für  öffentliche Aufgaben können wir Ihnen helfen, das notwendige Berichtswesen fachlich und technisch zu konzeptionieren, die notwendigen organisatorischen Voraussetzungen zu schaffen und Sie bei der entsprechenden Einführung in der Kernverwaltung und den Beteiligungen zu begleiten.