Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dafür setzen wir Google Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

BDO erwirbt Concunia und stärkt Marktposition im öffentlichen Sektor

23. August 2021

  • CEO Dr. Holger Otte: „Künftig noch mehr Schlagkraft“
  • Durch neues Office in Münster bundesweit an 28 Standorten vertreten
  • Überdurchschnittliches Wachstum im Branchenvergleich

Durch eine Übernahme in Nordrhein-Westfalen untermauert die BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft (BDO) ihre starke Stellung im Markt. Sie hat mit Wirkung zum 1. Oktober 2021 eine einhundertprozentige Beteiligung an der Concunia GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft Münster („Concunia“) erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Mit diesem Zukauf und der daraus entstehenden BDO Concunia GmbH unterstützt das Unternehmen den erfolgreichen Wachstumskurs der vergangenen Jahre, der sowohl auf Wachstum aus eigener Kraft als auch auf anorganischem Wachstum basiert. Gleichzeitig verstärkt BDO mit diesem Schritt die bereits gute Marktposition im öffentlichen Sektor nochmals signifikant.

„Wir freuen uns, dass wir künftig mit mehr als 50 neuen Kolleginnen und Kollegen noch mehr Schlagkraft entwickeln können. BDO steht seit vielen Jahren nicht nur für Qualität in der Prüfung und Beratung, sondern hat besonders auch im öffentlichen Sektor einen hervorragenden Namen – das gilt künftig umso mehr“, freut sich CEO Dr. Holger Otte. Durch das neue Office in Münster wird BDO bundesweit an 28. Standorten vertreten sein.

Auch für Concunia gibt es zahlreiche gute Gründe, um künftig vereint vorzugehen: „Der Zusammenschluss eröffnet uns die große Chance, unseren Mandanten sowie der Region Münster ein umfangreicheres Angebot an Beratungsleistungen anzubieten“, sagt Concunia-Geschäftsführer Andreas Jürgens. „Zusätzlich sind wir dadurch in der Lage, unsere Expertise im Bereich der öffentlichen Unternehmen deutschlandweit zur Verfügung zu stellen. Wir ergänzen und erweitern dabei den bei BDO bestehenden Marktsektor Public und freuen uns, bundesweit mit den neuen Kolleginnen und Kollegen zusammenzuarbeiten.“

BDO baut durch diesen Schritt nach den letzten Zukäufen (BDO DPI AG Leer, 2018 und BDO Daiber Stuttgart, 2019) sein Kernsegment der Wirtschaftsprüfung weiter aus. Mit Gründung der BDO Concunia GmbH verstärkt sich das Hamburger Unternehmen nach aktuellem Stand um zwölf Berufsträgerinnen und Berufsträger, drei davon als neue Partner bei BDO und gleichzeitig als Geschäftsführer der neuen GmbH: Andreas Jürgens (WP/StB), Christian Trost (StB) und Henning Overkamp (RA/StB). Der Concunia-Unternehmenssitz in Münster wird mit diesem Schritt ab Anfang Oktober zu einem Office in der Region Rhein/Ruhr bei BDO.

BDO ist seit Jahren auf starkem Wachstumskurs. Die deutsche BDO Gruppe erzielte im Berichtsjahr 2019/2020 beim Umsatz ein Plus von 8,6 Prozent auf 285 (262) Mio. € im Vergleich zum Vorjahr – ein überdurchschnittliches Wachstum im Branchenvergleich. Dies spiegelt die große Nachfrage nach BDO Expertise trotz negativer Pandemie-Einflüsse auf die Wirtschaft wider. In jüngster Vergangenheit hatte BDO bei Ausschreibungen in der Abschlussprüfung namhafte Unternehmen gewinnen können. Dazu gehören neben dem Dax-Konzern SAP beispielsweise der Lebensmittelkonzern Theo Müller, im Finanzbereich die Citigroup Global Markets Europe AG und MLP sowie in der Beratung der Impfstoffhersteller BionTech.