Mit dem 1. Juli 2023 haben die erfahrenen BDO Vorstände Andrea Bruckner und Parwäz Rafiqpoor als Doppelspitze den Vorstandsvorsitz der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft übernommen. Sie folgen auf Dr. Holger Otte, der vor wenigen Wochen angekündigt hatte, nach 13 erfolgreichen Jahren als CEO und insgesamt 40 Jahren bei BDO die operative Führung des Unternehmens zu übergeben. Er wird weiterhin für die Gesellschaft tätig sein und bleibt ihr auch als Ankeraktionär eng verbunden.

Das neue Führungsduo verkörpert den integrierten Ansatz von Wirtschaftsprüfung und Beratung bei BDO und tritt mit einer klaren Aufgabenverteilung an: Andrea Bruckner steht für Qualitätssicherung, digitale Transformation und Nachhaltigkeitsstrategie. Parwäz Rafiqpoor steuert den kaufmännisch-operativen Bereich. Komplettiert wird der Vorstand durch Roland Schulz, der dem Vorstand seit 24 Jahren angehört und aktuell für die Führung der Regionen und Offices zuständig ist sowie das neue Vorstandmitglied Dr. Jens Freiberg. Er verantwortet bei BDO den Bereich der kapitalmarktorientierten Unternehmen und wird daneben künftig verstärkt für das internationale Geschäft zuständig sein. 

Aufbauen kann der neue Vorstand auf einem guten Fundament. Erst kürzlich wurden die erfreulichen Zahlen für das Geschäftsjahr 2021/2022 vorgestellt. In dieser Periode ist BDO in Deutschland um 14,1 Prozent auf einen Umsatz von 347 Mio. € gewachsen und konnte neue namhafte Prüfungsmandate vermelden. Beim Energieunternehmen EnBW und dem börsennotierten Autozulieferer Grammer hat man den Zuschlag erhalten.

Weitere Informationen hierzu: