Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte lesen Sie unseren DATENSCHUTZERKLÄRUNG. Dort erfahren Sie mehr über die von uns verwendeten Cookies und wie Sie diese löschen oder blockieren können.

BDO unterstützt Vossloh bei der Veräußerung des Geschäftsfelds Electrical Systems

20. Februar 2017

Die Vossloh Aktiengesellschaft, Werdohl/Deutschland, hat aus ihrem nicht mehr zum Kerngeschäft gehörenden Geschäftsbereich Transportation das Geschäftsfeld Electrical Systems für einen Barkaufpreis von EUR 72,5 Mio. an die Knorr-Bremse Systeme für Schienenfahrzeuge GmbH, eine 100%ige Tochter der Knorr-Bremse AG, München, veräußert.

Ein Team von BDO unter der Führung von Jan Odewald hat Vossloh im Rahmen einer Vendor Due Diligence beim Verkaufsprozess mit der Durchführung einer Financial Due Diligence sowie einer Tax Due Diligence unterstützt.

Electrical Systems mit Hauptsitz in Düsseldorf bietet seit über 100 Jahren innovative elektrische Systeme für Straßen- und Schienenfahrzeuge im öffentlichen Nahverkehr und ist als Hersteller elektrischer Antriebsausrichtungen im In- und Ausland bekannt. Zum Kundenkreis zählen weltweit führende Schienenfahrzeug- und Bushersteller. Das Unternehmen bietet effiziente Lösungen und ökologisch nachhaltige Konzepte für einen emissionsreduzierten öffentlichen Verkehr. Im Jahr 2015 erzielte Electrical Systems Umsätze in Höhe von EUR 249,5 Mio.

Für BDO waren beteiligt:
Financial Due Diligence: Jan Odewald – Partner Corporate Finance - Hamburg
Tax Due Diligence: Christian Erbut – Rechtsanwalt, Steuerberater – Hamburg