IFRS Foundation veröffentlicht Konsultationspapier zum Sustainability Reporting

Im Oktober 2019 haben die Treuhänder der IFRS Foundation eine Task Force eingerichtet, welche das heutige Konsultationspapier zur Identifizierung des Bedarfes von Stakeholdern an einem Sustainability Reporting (Nachhaltigkeitsberichterstattung) erstellen sollte, um zu beurteilen, ob und was die IFRS Foundation unternehmen kann, um einem Bedarf an Sustainability Reporting gerecht zu werden.

Die Vielzahl von weltweit bestehenden Organisationen, die derzeit Frameworks, Standards und Messgrößen zu Sustainability Reporting anbieten, verursachen zunehmend einen Bedarf an einer konsistenten, weniger komplexen Berichterstattung mit vergleichbaren Informationen. 

Das veröffentlichte Konsultationspapier führt aus Sicht der IFRS Foundation prägnant die Beurteilung der aktuellen Situation (Teil 1), die übergeordneten Handlungsmöglichkeiten (Teil 2), die Gründung eines neuen Sustainability Standard Boards (SSB) (Teil 3), die Beziehung zu anderen Organisationen und Initiativen (Teil 4) sowie einen möglichen Handlungsrahmen für ein innerhalb des IASB gegründetes SSB (Teil 5) aus.

Die dargestellten Handlungsmöglichkeiten bestehen in der Beibehaltung der aktuellen Strukturen des IASB bis zur Einrichtung eines SSB unter Nutzung der bestehenden IASB Governance Strukturen unter Zusammenarbeit mit bestehenden Initiativen im Bereich von Sustainability. Ziel ist es Wissen aufzubauen und zusammenzuführen sowie eine globale Plattform zu bieten. Der Handlungsrahmen fokussiert auf die Themen der Themenblöcke Klima relevante Informationen (Klimarisiken als Teil von finanziellen Risiken), Wesentlichkeit im Zusammenhang mit robusten, vertrauenswürdigen und transparenten Informationen für die Entscheidungsfindung von Investoren, sowie die Sicherstellung von externer Qualitätssicherung (Assurance) beim Sustainability Reporting. Für die Themenstellungen wird die Entwicklung eines globalen Frameworks als erforderlich angesehen, um die qualitativen Offenlegungsanforderungen von Nachhaltigkeitsinformationen sicherzustellen. 

Die 11 Fragen des Konsultationspapieres greifen die benannten Themenkomplexe auf und ermuntern den Adressaten sich zu weiteren für die Entscheidungsfindung relevanten Themen zu äußern.

Kommentare zum Konsultationspapier der IFRS Foundation können bis zum 31.12.2020 eingereicht werden.

Nähere Informationen finden Sie unter:

https://cdn.ifrs.org/-/media/project/sustainability-reporting/consultation-paper-on-sustainability-reporting.pdf?la=en

Lesen Sie zum „Wildwuchs in der europäischen Sustainable Finance Regulierung“ auch in: BB 38/2020, Erste Seite einen Beitrag von Dr. Jens Freiberg.

Sollten Sie Fragen zum Thema Sustainability Reporting haben, können Sie jederzeit gerne auch unsere Experten Herrn Dr. Jens Freiberg oder Karsten Paape ansprechen.