• Solvency II / Risikomanagement

Solvency II / Risikomanagement

Zum 01.01.2016 hat die Solvency II - Richtlinie ihren Vorgänger Solvency I abgelöst und ist vollständig in Kraft getreten. Die europäische Richtlinie für Versicherungs- und Rückversicherungsunternehmen hat dadurch einige Veränderungen erfahren. So führt die neue Version weiterentwickelte Solvabilitätsanforderungen und neue Bewertungsvorschriften ein. Ziel ist die Verringerung des Insolvenzrisikos des Versicherers und die allgemeine Harmonisierung des Aufsichtsrechts im europäischen Binnenmarkt.

Der mit der Einführung von Solvency II einhergehende Paradigmenwechsel in der Versicherungswelt wird auch künftig zu massiven Veränderungen in der Aufbau- und Ablauforganisation der Versicherer führen. Besonders für kleinere Unternehmen bedeutet der Aufbau des erforderlichen Governance-Systems erhebliche Aufwände. Als wesentlicher Bestandteil dieses Systems gilt ORSA (Own Risk and Solvency Assessment). Bei ORSA handelt es sich um ein prioritäres Kernelement von Solvency II, das die Versicherungsunternehmen zur regelmäßigen, unternehmenseigenen Risiko- und Solvabilitätsbeurteilung verpflichtet.

Das Solvency II-Team der BDO besteht ausschließlich aus Spezialisten, die sich intensiv mit den Veränderungen der Richtlinie befasst haben. Wir konzentrieren unsere Beratertätigkeit hauptsächlich auf Aspekte der Säule 1 und 2, unterstützen Sie bei Bedarf aber gerne auch bei Fragestellungen der Säule 3.