Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dafür setzen wir Google Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Betrieb gewerblicher Art (BgA) und umsatzsteuerliches Unternehmen

Datum: 25. Oktober 2022
Zeit: 9:00 - 17:00Uhr
EXTERNER ONLINE-WORKSHOP

  

  • EXTERNER ONLINE-WORKSHOP
  • Ihr BDO Referent

Am 25.10.2022 veranstalten wir zusammen mit der Akademie Dr. Obladen einen kostenpflichtigen Online-Workshop unter dem Titel „Betrieb gewerblicher Art und umsatzsteuerliches Unternehmen“. Eines der Themenfelder der Veranstaltung wird dabei auch § 2b UStG sowie die Kostenteilungsgemeinschaft sein. Das Seminar ist in den Beispielen auf kommunale Stadtreinigungs- und Entsorgungsbetriebe ausgerichtet, ist aber auch für BgAs anderer Branchen geeignet.

Juristische Personen des öffentlichen Rechts sind nur mit ihren Betrieben gewerblicher Art (BgA) unbeschränkt steuerpflichtig. Ob ein BgA vorliegt, bestimmt sich ausschließlich nach steuerlichen Kriterien und ist von der Organisationsform unabhängig. Öffentlich-rechtliche Entsorgungsträger üben mit der Entsorgung von Abfällen aus privaten Haushaltungen zwar eine hoheitliche Tätigkeit aus. Darüber hinaus sind sie regelmäßig wirtschaftlich als BgA bei Tätigkeiten im Rahmen der Verpackungsverordnung, Abfallberatung oder im Containerdienst tätig, um nur einige Beispiele zu nennen. Dieses stellt die Praxis vor erhebliche Probleme. So ist es z.B. oftmals unklar, wie viele BgA existieren, wie die Gewinnermittlung erfolgen kann und wie die Wirtschaftsgüter zuzuordnen sind.

Umsatzsteuerlich stehen die Betriebe vor enormen Anpassungen. Gerade in den letzten Monaten ist der § 2b UStG zunehmend restriktiver durch die Finanzverwaltung gefasst worden. Dadurch ergibt sich erneuter Prüfungsbedarf.

Wir freuen uns, wenn dieses Thema auch für Sie von Interesse ist und wir Sie zum Workshop begrüßen dürfen.


Programm

  • Ertragsteuern
    Unabhängigkeit des BgA von organisatorischen Strukturen. Kriterien der Annahme eines Betriebs gewerblicher Art. Tätigkeitsbezogenheit: ein Eigenbetrieb - unzählige BgA. Abgrenzung zum Hoheitsbetrieb und zur Vermögensverwaltung.
  • Praxisprobleme bei BgA in der Entsorgungswirtschaft
    Umfang des Betriebsvermögens. Zuordnung von gemischtgenutzten Wirtschaftsgütern. BgA-Einkunftsermittlung bei überwiegend hoheitlicher Nutzung der Wirtschaftsgüter. Zuordnung der Personalkosten zu den verschiedenen Bereichen. Erfassung in separaten Kostenstellen. Praxisvorgehen zur Erzielung eines korrekten Vorsteuerabzuges.
  • Abgrenzungsprobleme Hoheitsbereich/BgA
    Erfahrungen aus der Betriebsprüfung in der Branche.
  • Umsatzsteuer
    § 2b UStG. Neue Abgrenzung zwischen steuerpflichtiger und nicht steuerbarer Tätigkeit. Folgen für die interkommunale Zusammenarbeit. Handlungsempfehlungen für die Praxis. Kostenteilungsgemeinschaft als Alternative. Auswirkungen auf den Vorsteuerabzug.

Gebühr des Online-Workshops
370 € zzgl. MwSt.

 

Heinz-Gerd Hunfeld

Steuerberater, Rechtsanwalt
Partner, Umwandlungs- & Gestaltungsberatung
[email protected]