Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte lesen Sie unseren DATENSCHUTZERKLÄRUNG. Dort erfahren Sie mehr über die von uns verwendeten Cookies und wie Sie diese löschen oder blockieren können.
  • Forensic Services

Forensic Services

Der Anlass für eine forensische Sonderuntersuchung zur Aufklärung wirtschaftskrimineller Handlungen kommt häufig sehr plötzlich. Ein (anonymer) Hinweis, ein Zufallsfund, die Durchsuchung durch eine Ermittlungsbehörde oder eine Anforderung von regulatorischer Seite: Unverhofft gelangt man so in die unmittelbare Situation zu handeln. Dabei kann es sich um den Verdacht bezüglich ganz unterschiedlicher Delikte handeln, wie z.B. Korruption, Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung, Kartelle, Cyber-Attacken (Cybersecurity), Unterschlagungen und vieles mehr.

Zunächst muss der Vorwurf bzw. Anfangsverdacht überhaupt verstanden werden. Welche Vorwürfe werden erhoben, welche Personen werden beschuldigt? Welcher Zeitraum ist betroffen? Unmittelbar muss zudem geklärt werden, welche Personen zu informieren bzw. einzubeziehen sind. Gleichzeitig muss darauf geachtet werden, welche Personen ggf. vor einer Kenntnisnahme bewahrt werden müssen, etwa die im Fokus stehende („beschuldigte“) Person bzw. andere, nicht betroffene Mitarbeiter.
Auf solche und andere Sofortmaßnahmen (z. B. die Sicherung der betroffenen Geschäftsräume/-
unterlagen oder die Zugangs- und Zugriffssperre zu elektronischen Systemen) sowie die sich anschließende Aufklärungsarbeit sind viele Organisationen nicht vorbereitet bzw. es fehlt an Kompetenzen und/oder Ressourcen.

Die zur Beurteilung eines Sachverhalts in der Regel notwendigen Elemente einer forensischen Sonderuntersuchung  werden nachfolgend dargestellt. Nicht immer werden alle Elemente notwendigerweise benötigt. Umgekehrt bieten wir einzelne Elemente auch als separate Dienstleistung an, etwa, um fehlende Kompetenzen oder Ressourcen bei internen Aufklärungsbemühungen zu ergänzen.

Dokumenten- und Prozessprüfung, Interviews

Die Dokumenten- und Prozessprüfung dient dazu, sachverhaltsrelevante Informationen zu erheben und hinsichtlich des Sachverhalts zu bewerten. So kann eine Darstellung der Prozesse und Zuständigkeiten bereits die Zielgruppe der möglichen Verdachtspersonen einschränken und wertvolle Informationen zu relevanten Dokumenten liefern. Die sachverhaltsbezogenen Dokumente selbst werden neben der rein inhaltlichen Auswertung auch auf Manipulationsspuren geprüft. Bei den vorliegenden Dokumenten kann es sich um ganz unterschiedliche Unterlagen handeln, z.B. Verträge, Rechnungen, Leistungsnachweise, Zahlungsdateien, Buchungsbelege oder Besprechungsprotokolle.

Interviews mit Personen, die Sachverhalte beobachtet haben, liefern oftmals wertvolle Hinweise im Rahmen von Befragungen. Interviews mit Verdachtspersonen erfolgen häufig am Ende der Untersuchung, wenn bereits zahlreiche Informationen vorliegen und diese damit konfrontiert werden können. Die Interviews werden von zwei erfahrenen Interviewern durchgeführt und dokumentiert.

Forensic: Business Intelligence

Da oftmals auch Informationen außerhalb des Unternehmens zur Sachverhaltsaufklärung herangezogen werden sollten, liefern Hintergrundrecherchen zu natürlichen und juristischen Personen oft wertvolle Hinweise, z.B. zu den rechtlichen oder wirtschaftlichen Verhältnissen, zu Beziehungsnetzwerken, zu Sanktionslisten, zum wirtschaftlich Berechtigten oder zu einschlägigen Pressemitteilungen.

Forensic Technology Services

In der heutigen Zeit wird der Einsatz elektronischer Medien immer bedeutender. Eine forensische Auswertung von Daten für die Sachverhaltsanalyse ist in der Regel unerlässlich. Dabei werden die Daten von uns gerichtsverwertbar gesichert und mit modernster Technologie risikoorientiert und datenschutzkonform ausgewertet, egal ob es sich um Daten aus den ERP-Systemen oder anderen Systemen, Serverdaten oder Daten von PCs, Mobiltelefonen oder anderen Endgeräten (z.B. E-Mails) handelt. Auch erhebliche Datenvolumina können in unserem Labor oder in einer mit unserer Hilfe beim Unternehmen dafür eingerichteten IT-Umgebung ausgewertet werden.  

Remediation

Um Verstöße in Zukunft zu vermeiden, besteht nahezu immer aus Haftungsgründen und auch aus regulatorischer Sicht die Notwendigkeit, Lücken in den vorhandenen Überwachungssystemen zu schließen und diese zu optimieren, z.B. durch Anpassung des Internen Kontrollsystems oder Compliance Management Systems. Dies kann im Speziellen auch eine Optimierung der bestehenden Anti Money Laundering Maßnahmen oder der Maßnahmen zur Bekämpfung der Terrorismusfinanzierung nach sich ziehen. Selbstverständlich unterstützen wir auch anlassunabhängig bei der Konzeption, Implementierung oder Optimierung bestehender Systeme bis hin zur vollständigen Durchführung von Gefährdungsanalysen nach KWG.

Unsere Financial Services Experten für Forensic Services sind eingebunden in die globale und nationale Praxis für Forensic, Risk & Compliance der BDO.

Loading...