• Forschungszulage

Forschungszulage
Interdisziplinäre Fördermittelberatung

Forschungs- und Entwicklungsprojekte sind längst kein rein technisches Thema mehr. Neben den forschenden Ingenieuren und Mitarbeitern sind das Controlling und der Bereich Finanzen darauf bedacht, bestehende Förderprogramme effektiv zu nutzen.

Wo das Controlling den Vorteil der Kostenminimierung sieht, sehen die Ingenieure Chancen eines höheren Budgets für die anstehenden Projekte. Wer sich bei Ihnen auch durchsetzen sollte: In beiden Fällen profitiert das Unternehmen.

Durch das Forschungszulagengesetz (FZulG) rückt die Projektförderung aktuell wieder in den Fokus aller in Deutschland agierenden Unternehmen. Durch die Begünstigung von eigener Forschung wie auch von Auftragsforschung steht die Forschungszulage fast jedem Unternehmen offen und ermöglicht einen jährlichen Zuschuss zu Ihren F&E Aktivitäten von bis zu EUR 500.000.

Ob ein Projekt förderwürdig ist, liegt jedoch nicht im Verantwortungsbereich der Finanzverwaltung, sondern des Bundesministeriums für Bildung und Forschung. Um hier auf Augenhöhe agieren zu können, ist der Einbezug von Ingenieuren bei der Antragstellung unverzichtbar.

Unser F&E Team besteht daher nicht nur aus Steuerspezialisten, sondern in Kooperation mit der BDO Technik- und Umweltconsulting GmbH auch aus Naturwissenschaftlern und Ingenieuren.

Weitere Teammitglieder, spezialisiert auf Subventionen und Fördermittel, behalten den Überblick über die Vielzahl nationaler und europäischer Programme, die alternativ oder komplementär genutzt werden können.

Und wenn Sie Ihre Forschung international ausgerichtet haben, sorgen wir mit den Kollegen aus unserem internationalen Netzwerk für eine fördereffiziente Ausrichtung.

Wir konnten Ihr Interesse wecken? Dann sprechen Sie uns an! Gerne ermitteln wir das für Sie optimale Leistungsspektrum – im Baukastensystem - ganz nach Ihrem Bedarf.


 


Fördermittelberatung von BDO