Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte lesen Sie unseren DATENSCHUTZERKLÄRUNG. Dort erfahren Sie mehr über die von uns verwendeten Cookies und wie Sie diese löschen oder blockieren können.
Aktuelles:

Fristen im Energiebereich

25. Mai 2016

In wenigen Tagen laufen wichtige Fristen im Bereich der jährlichen Stromsteuer- und Energiesteueranmeldungen sowie der Meldung Eigenversorger-Mengen an Übertragungsnetzbetreiber ab.

Bitte beachten Sie die Frist für die Abgabe der jährlichen Stromsteuer- und Energiesteueranmeldungen für das Kalenderjahr 2015. Diese Steueranmeldungen sind bis zum 31. Mai 2016 für die im Kalenderjahr 2015 entstandene Stromsteuer bzw. Energiesteuer auf Erdgas bei dem zuständigen Hauptzollamt auf amtlich vorgeschriebenem Vordruck einzureichen, § 8 Abs. 1, 4, StromStG, §§ 39 Abs. 2, 3, EnergieStG. Die Steuer ist jeweils, unter Anrechnung geleisteter monatlicher Vorauszahlungen, bis zum 25. Juni 2016 zu entrichten.

Zudem sind Eigenversorger verpflichtet, ihrem regelverantwortlichen Übertragungsnetzbetreiber bis zum 31. Mai die Endabrechnung für das Vorjahr vorzulegen, sofern ihr eigenerzeugter Strom EEG-umlagepflichtig ist. Kommt der Eigenerzeuger dieser Pflicht nicht nach, erhöht sich die grds. reduzierte EEG-Umlage auf 100 Prozent, §§ 61 Abs. 1 Satz 2 Nr. 2, 74 Satz 3 EEG 2014.  

Sofern Sie Unterstützung bei den Anmeldungen oder weiterführende Informationen hierzu wünschen, steht Ihnen unser Fachbereich Zölle, Verbrauchsteuern und Außenwirtschaftsrecht gerne zur Verfügung.