Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte lesen Sie unseren DATENSCHUTZERKLÄRUNG. Dort erfahren Sie mehr über die von uns verwendeten Cookies und wie Sie diese löschen oder blockieren können.
Newsletter:

BDO Horizons 2018 - Issue 1

19. Februar 2018

Die erste Ausgabe unseres Magazins HORIZONS im Jahr 2018 ist erschienen.

Das Jahr 2017 war für BDO ein überaus erfolgreiches im Bereich der M&A-Transaktionen. Dies bestätigen ein dritter und vierter Platz im Small und Mid Cap Sektor des aktuellen M&A-Review von Thomson Reuters. 2017 konnten die Abschlüsse bei Small und Mid Cap Mergers & Acquisitions mehr als verdoppelt werden. Auch auf europäischer Ebene trugen die positiven deutschen Ergebnisse zu einem erfolgreichen Jahr für BDO bei. Bei den Small Cap M&As belegte BDO hier ebenfalls einen herausragenden dritten Platz. Im Mid Cap Ranking wurde der hervorragende vierte Platz aus dem Vorjahr verteidigt.

Auch für das Jahr 2018 ist Dietmar Flügel, Partner und Co-Head Corporate Finance bei BDO Deutschland positiv gestimmt. Eine weiterhin dynamische Entwicklung der Weltwirtschaft, prall gefüllte Unternehmenskassen und ein anhaltend hoher Anlagedruck seitens Finanzinvestoren lassen eine Fortsetzung des überaus positiven Trends am deutschen und europäischen M&A Markt mit zunehmenden Cross-Border Transaktionen erwarten.  

HORIZONS erscheint alle drei Monate und richtet sich an Unternehmer, Investoren und Schlüsselpersonen, die an einem Kauf bzw. Verkauf von mittelständischen Unternehmen im Rahmen einer Nachfolgeregelung oder einer M&A-Transaktion interessiert sind. Basierend auf zeitnahen statistischen Zahlen geben Ihnen die M&A Experten von BDO International ein aktuelles Bild über die globale M&A-Aktivität, wobei jeder geographischen Region ein separater Abschnitt gewidmet ist. So sind beispielsweise die Ausführungen zum deutschen M&A-Markt in der DACH–Region integriert und werden in dieser Ausgabe wieder durch die Kollegen in Österreich kommentiert.