Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte lesen Sie unseren DATENSCHUTZERKLÄRUNG. Dort erfahren Sie mehr über die von uns verwendeten Cookies und wie Sie diese löschen oder blockieren können.
Newsletter:

BDO München Juli/August 2018

13. August 2018

Nach der Sommerpause wollen wir mit unseren 12. Schlossworten wieder ein Highlight setzen. Es gibt wohl keinen Bereich des privaten, gesellschaftlichen sowie wirtschaftlichen Lebens, der ohne Computer auskommt. Mit der voranschreitenden, branchenübergreifenden Digitalisierung kommt, nicht nur bei der älteren Generation, Skepsis auf. „Viele Menschen betrachten die Computertechnik als Konkurrenz. Diesen Wettbewerb kann der Mensch auf Dauer nicht gewinnen“, so Sven Enger, den wir als Redner zum Thema „Die digitale Transformation und ihre Implikationen für Finanzwirtschaft und Gesellschaft" gewinnen konnten“.
 
Sven Enger war Vorstand mehrerer großer internationaler Konzerne und gestaltete erfolgreich tiefgreifende Change-Prozesse. Als Associated Partner bei [email protected] des Hamburger Weltwirtschaftsinstituts ist er Impulsgeber für den digitalen und den damit zusammenhängenden gesellschaftlichen Wandel. Er ist überzeugt, dass trotz voranschreitender technologischer Entwicklung die Menschen im Zentrum stehen. Sven Enger versteht sich als Scharnier zwischen den älteren Generationen und der Generation Y und legt sein Hauptaugenmerk auf die Digitalisierung im gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Kontext und somit auf digitale Veränderungsprozesse.
 
Wir freuen uns auf einen interessanten Vortrag und die anschließenden Gespräche mit unseren Gästen am 20. September 2018 im Künstlerhaus am Lenbachplatz.
 
Mit den besten Grüßen
 
Wilhelm Zimmermann
WP/StB