Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dafür setzen wir Google Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.
Publikation:

StaRUG-Quick-Check – Alarmzeichen frühzeitig erkennen und monitoren

02. Februar 2021

Ralf Widdig, Partner, Leiter Fachbereich IT & Performance Advisory |
Manfred Guder, Senior Manager Fachbereich IT Risk & Performance |
Robert Renat, Senior Manager |

HERAUSFORDERUNG

Mit dem StaRUG wird die Haftung der Unternehmensleitung verschärft, wenn Krisen erkennbar werden. Ab dem Eintritt der drohenden Zahlungsunfähigkeit (keine positive Zahlungsfähigkeitsprognose über 24 Monate) besteht die nun gesetzliche normierte Pflicht zur Sanierung. Wird diese verletzt, kann die Unternehmensleitung persönlich haften. Ziel des Gesetzgebers ist es, die Unternehmensleitung zu einer frühzeitigen Gefahrenabwehr zu bringen und dafür Frühwarnsysteme einzurichten. Wesentliches Ziel des Frühwarnsystems ist es, Umstände erkennen lassen, die wahrscheinlich zu einer Insolvenz führen können, und dem Unternehmen die Notwendigkeit eines unverzüglichen Handelns signalisieren.
 
UNSER ANSATZ: FRÜHERKENNUNG VON BESTANDSGEFÄHRDENDEN RISIKEN
 
BDO hat einen strukturierten digitalen StaRUG-Quick-Check entwickelt, mit dem potenzielle Schwachstellen, die zu einer Insolvenz führen können, frühzeitig identifiziert und bewertet werden können. Der Check enthält gezielte Themen zur Geschäftsentwicklung, aber auch zur Organisation und zur Qualität der mittelfristigen, integrierten Unternehmensplanung (GuV, Bilanz, Cashflow) und des Controllings, die ein frühzeitiges Erkennen der Krisensignale einer Stakeholder-, Strategie-, Produkt- oder Absatzkrise gewährleisten. Die Visualisierung der Auswertung der Risiken erfolgt durch eine BDO Risiko-Ampel.
 
Unternehmensanalyse anhand strukturierter Checklisten
 
 
Im Nachgang zu dem BDO-StaRUG-Quick-Check werden die für das Unternehmen relevanten Kennzahlen definiert, systemisch aufbereitet, analysiert und bewertet. In die Analyse fließen neben branchenspezifischen Daten und Kennzahlen ebenfalls u.a. Informationen zu den Unternehmensspezifika mit ein. Aus den Ergebnissen der Analyse können ggfs. notwendige Optimierungs-/Restrukturierungsmaßnahmen abgeleitet werden.
 
 
Der BDO-StaRUG-Quick-Check unterstützt Unternehmen und Unternehmer
  • bei der strukturierten und umfänglichen Identifikation der wesentlichen Unternehmensrisiken,
  • bei der rechtzeitigen Entwicklung und Umsetzung von Optimierungs-/Restrukturierungsmaßnahmen,
  • dabei, Insolvenztatbestände frühzeitig zu beseitigen
  • ihre Bestandsfähigkeit zu sichern
  • die Wettbewerbsfähigkeit und die Rentabilität des Unternehmens zu sichern
  • Haftungstatbestände für die Unternehmensleitung zu vermeiden.
UNSERE UMSETZUNG: DAS BDO FRÜHWARNSYSTEM​
 
Zur Umsetzung des BDO-StaRUG-Quick-Checks sowie zum nachhaltigen Monitoring der erhobenen Unternehmensdaten und wirtschaftlichen Situation hat BDO ein für die StaRUG-Anforderungen spezifisch angepasstes softwaregestütztes Frühwarnsystem entwickelt, welches auf die unternehmensspezifischen Bedarfe jedes Unternehmens angepasst werden kann.
Die Zielsetzung des BDO Frühwarnsystem ist es Sie bei  
  • der frühzeitigen Identifizierung und Qualifizierung erfolgswirtschaftlicher und liquiditätswirksamer Entwicklungen
  • dem permanenten Monitoring der gegenwärtigen und zukünftigen Liquiditässituation
  • der laufenden proaktiven Überwachung der Geschäftsentwicklung
zu unterstützen.
 
 
Mit einer leistungsfähigen Datenintegration für ERP und weitere Unternehmensanwendungen wird auf Basis einer einheitlichen integrierten Datenbasis die Unternehmensplanung, ein Kennzahlen-Cockpit sowie eine Liquiditätsüberwachung zu einem integrierten Gesamtsystem vereint. Mit diesem integrierten Ansatz kann eine schnelle und effektive, auf Fakten basierte Unternehmenssteuerung erfolgen. 
 
KERN DES FRÜHWARNSYSTEMS: DIE INTEGRIERTE UNTERNEHMENSPLANUNG
 
Das BDO Frühwarnsystem enthält ein vorgedachtes Planungsmodell zur mehrjährigen Unternehmensplanung mit 
integriertem Planungsansatz bestehend aus GuV, Bilanz und Cashflow oder Liquiditätsplanung, das an die unternehmensspezifischen Anforderungen angepasst werden kann. Darüber hinaus steht eine Szenariendarstellung (Best Case, Base Case und Worst Case) zur Verfügung; sowohl für Einzelgesellschaften als auch für Gruppenstrukturen. Die Integration weiterer operativer Pläne in die Finanzplanung ist dabei ebenso möglich.
Neben der Planungsfunktionalität stehen umfangreiche Plan-/Ist-Vergleiche und Analysen zur Verfügung. Hierdurch werden der Forecast und Planungsprozess vereinfacht.
 
MONITORING DER UNTERNEHMENSENTWICKLUNG MIT DEM KPI-DASHBOARD:​
 
Über eingerichtete Standard-Schnittstellen können täglich die Ist-Daten aus den Vorsystemen in das Frühwarnsystem übernommen werden. Diese stehen neben den Planwerten aus den operativen Planungen für Prognosen (Forecast- und Szenarienrechnung) und Kennzahlenanalysen zur Verfügung. 
Hierauf basierend werden durch ein aussagekräftiges Unternehmens-Dashboard die wesentlichen Kennzahlen sowie die im StaRUG-Check identifizierten unternehmensindividuellen Kennzahlen auf einen Blick visualisiert und kritische Entwicklungen durch eine Ampelfunktion aussagekräftig sichtbar gemacht. Die laufende Geschäftsentwicklung wird damit transparent und einfach überwacht.
Unter Verwendung von Predictive- und KI-basierten Ansätzen können Prognose- und Forecastrechnungen durch zeitreihen- oder treiberbasierte Vorhersagen auf Basis Ihrer Ist-Daten vereinfacht und unterstützt werden.
 
 
CASHMANAGEMENT IM BLICK BEHALTEN - DAS LIQUIDITÄTSCOCKPIT​
 
Das Liquiditätsmodul vereint durch die automatisierte Integration von Ist-Daten (Kontostände, Kreditoren-OP und Debitoren-OP) mit Ihren Plan-Daten aus dem Planungsmodul (Einzahlungen, Auszahlungen) und stellt diese in einem Liquiditätscockpit aussagekräftig dar. Die Darstellung der kurzfristigen Liquiditätsvorschau erfolgt in Form einer rollierenden 13-Wochen-Vorschau. Liquiditätsengpässe können so frühzeitig erkannt und Zahlungen optimal terminiert werden.
Das BDO Frühwarnsystem versetzt Sie in die Lage 
  • Krisensignale bereits in frühen Stadien aufzuzeigen,
  • durch nachhaltiges Monitoring Transparenz in die wirtschaftliche Entwicklung gemessen an einem laufenden Plan-/Ist-Vergleich einfach und unkompliziert zu ermöglichen.
  • durch permanentes Monitoring die gegenwärtigen und zukünftigen Liquiditätssituation zu überblicken 
 
und die Anforderungen aus dem StaRug zu erfüllen.