COVID-19:

Funktionieren die Notfallpläne der Banken in der Covid-19-Krise?

26. März 2020

Für die Aufrechterhaltung des ordnungsgemäßen Geschäftsbetriebs sind nach den §§ 25a Abs. 1 und 25c Abs. 3 und 4a KWG die Geschäftsleiter der Kreditinstitute verantwortlich. Hierzu gehört auch, dass in Krisenzeiten, wie in der aktuellen Covid-19-Pandemie, die Notfallpläne greifen und dass eine reibungslose Fortführung der Geschäftsaktivitäten funktioniert.

EZB, ESMA und auch die BaFin tauschen sich aktuell sehr eng mit den Kreditinstituten über die Notfallpläne und deren Anwendung in der Covid-19-Krise aus. Dabei führen BaFin und EZB stichprobenartige Prüfungen durch, insbesondere bei den systemrelevanten Banken.

Laut MaRisk AT 7.3 müssen alle die in einem Notfallkonzept festgelegten Maßnahmen geeignet sein, das Ausmaß von möglichen Schäden zu reduzieren. Die meisten Kreditinstitute haben das Szenario einer Pandemie in ihren Notfallplänen berücksichtigt. Inwieweit diese Pläne jedoch tatsächlich praxistauglich sind, zeigt sich in der aktuellen Krise.

Die Institute sind nun gefordert, ihre Konzepte zu überarbeiten und angemessene Vorkehrungen zu treffen, um die neuen Erkenntnisse aus der Covid-19-Krise in ihre Notfallpläne einzuarbeiten. Dabei sollen die Kreditinstitute nicht nur geeignete Maßnahmen zur Infektionskontrolle am Arbeitsplatz gewährleisten, sondern darüber hinaus gehende Schritte einleiten.

Als Notfallmaßnahmen kommen z. B. folgende Aspekte in Betracht:

  • Die Mitarbeiter von Kreditinstituten arbeiten von außerhalb (z. B. Home-Office)
  • Alle Geschäftsreisen und andere Veranstaltung sind abgesagt; Ausnahmen davon sind in einem gesonderten Genehmigungsverfahren festzuhalten
  • Strategien für den Fall, dass sich Mitarbeiter mit dem Covid-19-Virus infiziert haben, einschließlich Schutz der anderen Mitarbeiter und Isolierung der erkrankten Mitarbeiter
  • Strategien für den Fall einer größeren Anzahl von Krankheitsfällen
  • Aufrechterhaltung der Handelsaktivitäten und der Zahlungsverkehrsdienste
  • Täglicher Austausch in den Kreditinstituten durch eigene eingesetzte Krisenstäbe
  • Verschärfung der Hygienevorkehrungen innerhalb der Kreditinstitute

Jedes Institut sollte schnellstmöglich ihren Notfallplan überarbeiten und das Szenario der Pandemie mitaufnehmen, sofern dies noch nicht geschehen ist. Falls Sie Fragen zur Erstellung bzw. Anpassung Ihres Notfallplans haben, können Sie uns gerne ansprechen.

 

Aktuelles rund um Covid-19