Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dafür setzen wir Google Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

Quality Assessment der Internen Revision

Mit der Durchführung eines Quality Assessments der Internen Revision und der Internen Revisionssysteme kann sich die Geschäftsleitung eines Unternehmens einen Überblick über die Arbeitsweise, Verlässlichkeit und Effektivität der Internen Revision und ihrer Regelwerke verschaffen. Da sowohl die Geschäftsleitung als auch die Aufsichtsgremien von Kapitalgesellschaften durch das AktG und das GmbHG verpflichtet sind, die eingerichteten Überwachungssysteme zu überprüfen, stellen Quality Assessments hierfür eine gute Ausgangsbasis dar.

Die Interne Revision dient als prozessunabhängige Einrichtung der Sicherung des Vermögens und ist damit zentraler Bestandteil der Unternehmensüberwachung. Sie prüft neben Geschäftsprozessen und Unternehmensbereichen auch verschiedene Elemente des unternehmensinternen Überwachungssystems, wie z. B. das Interne Kontrollsystem oder das Interne Risikomanagementsystem auf Angemessenheit und Wirksamkeit. Die Verschärfungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen im Bereich der Corporate Governance haben u. a. dazu geführt, dass eine wirksame Revisionsarbeit auch für die Erfüllung der erweiterten Kontrollfunktionen des Aufsichtsrats unerlässlich ist. Daneben leistet die Interne Revision durch die Optimierung von Geschäftsprozessen einen wichtigen Beitrag zur Wertsteigerung des Unternehmens.

Zur Beurteilung der Internen Revision können zum einen die Vorgaben des Deutschen Instituts für Interne Revision e.V. (DIIR) und des Institute of Internal Auditors (IIA) oder die Vorgaben aus dem IDW PS 983 zugrunde gelegt werden. Entsprechend beider Regelungen liegt das Ziel einer Qualitätsbeurteilung der Internen Revision darin, durch gezielte Analysen der Revisionsarbeit geeignete Maßnahmen zur Erhöhung der Effektivität und Effizienz des Internen Revisionssystems abzuleiten. In die Beurteilung werden grundsätzlich sowohl Revisionsmitarbeiter als auch geprüfte Bereiche und Berichtsempfänger einbezogen.

Der Revisionsprozess sowie die angewandten Methoden und erstellten Unterlagen werden anhand der festgelegten Kriterien durch Interviews und Stichproben verifiziert und bewertet. Die durchgeführten Quality Assessments können bspw. folgende Schritte und Aktivitäten umfassen:

  • Aufnahme des Ist-Zustands der Internen Revision,
  • Analyse der eingesetzten Instrumente und Methoden,
  • Interviews mit Mitarbeitern der geprüften Bereiche, um die Außenwirkung der Revision sowie Optimierungsmöglichkeiten der unternehmensinternen Zusammenarbeit zu erfassen und darzustellen,
  • Darstellung der wesentlichen Abweichungen zwischen den Anforderungen des DIIR- Leitfadens/ IIA-Standards bzw. des IDW PS 983 und der Ist-Situation der Revisionsabteilung,
  • Vergleich (Benchmark) zu Revisionsabteilungen vergleichbarer Unternehmen,
  • Differenzierte Beurteilung der Angemessenheit und Wirksamkeit der Internen Revision.

Im Rahmen des externen Quality Assessments werden wir die Einhaltung der aktuellen Standards prüfen und darüber hinaus Maßnahmen für eine effiziente und effektive Interne Revision erarbeiten. Im Vorwege eines Quality Assessments bieten wir zudem einen Quick-Check der Internen Revision an. Hierbei werden die Kernelemente des DIIR-Leitfadens bzw. IDW PS 983 im Rahmen einer Vor-Analyse bewertet.

Unsere Mitarbeiter sind beim DIIR als Prüfer für Interne Revisionssysteme (DIIR) akkreditiert und verfügen über die notwendige fachliche Erfahrung und Expertise in der Durchführung von Quality Assessments sowie der operativen Revisionsarbeit.