Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dafür setzen wir Google Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.

100 Jahre BDO: Lübecker Standort bezieht moderne Räumlichkeiten in der Kupferschmiedestraße

13. November 2020

Die BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, eine der führenden Gesellschaften für Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Dienstleistungen, Steuerberatung und wirtschaftsrechtliche Beratung sowie Advisory, feiert in diesem Jahr 100-jähriges Bestehen. Der Lübecker Standort des Unternehmens, ansässig in der Geburtsstadt des Mitbegründers Prof. Hans-Heinrich Otte, besitzt eine besondere Bedeutung für BDO. Am 13. November 2020 werden die 30 Mitarbeiter neue Räumlichkeiten in der Kupferschmiedestraße 16-28 in Lübeck beziehen.

BDO ist seit 1973 mit einem Standort in Lübeck vertreten. Vor Ort betreuen 30 Mitarbeiter, davon zwei Wirtschaftsprüfer und sieben Steuerberater, im Rahmen der Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung und wirtschaftsrechtliche Beratung sowie Advisory den Mittelstand sowie öffentliche und gemeinnützige Körperschaften. Viele langjährige Mandatsbeziehungen zeugen von der vertrauensvollen Zusammenarbeit. Nun sollte ein Wechsel der Räumlichkeiten erfolgen.

Annegret Röther, Partnerin bei BDO erläutert die Gründe für den Umzug: „Wir freuen uns sehr, endlich die neuen Räumlichkeiten beziehen zu können. Uns war wichtig, moderne Büroräume für unsere digitale Arbeitswelt zu finden und gleichzeitig möglichst zentral zu bleiben, um eine gute Anbindung für Mandanten und Mitarbeiter zu haben. Daher passt der neue Standort im Herzen Lübecks auf der Altstadtinsel sehr gut zu uns.“

Die BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft blickt in diesem Jahr auf eine 100-jährige Geschichte zurück. Im Februar 1920 gründeten Max M. Warburg und Paul von Mendelssohn-Bartholdy, zwei bedeutende Persönlichkeiten der deutschen Bankenwelt aus der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg, das Unternehmen als Deutsche Waren-Treuhand-Aktiengesellschaft (DWT) - inzwischen firmiert es unter BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Die DWT half deutschen Unternehmen damals mit einer sogenannten Warenkreditsicherung. Diese garantierte ausländischen Unternehmen, dass sie solange im Besitz ihrer nach Deutschland gelieferten Rohstoffe blieben, bis diese zu Fertigwaren verarbeitet und auf dem Weltmarkt verkauft worden waren. Sonst hätten deutsche Unternehmen dringend benötigte ausländische Rohstoffe nicht erwerben können.

Das Geschäftsfeld erweiterte sich nach dem Zusammenbruch der New Yorker Börse, mit der 1931 eine Aktienrechtsnovelle einherging. Diese sah In Deutschland die Pflicht zur unabhängigen Prüfung von Jahresabschlüssen bei Aktien- und Kommanditgesellschaften vor. Zu den ersten 32 Unternehmen, die In Deutschland als Wirtschaftsprüfungsgesellschaften zugelassen wurden, gehörte auch BDO.

In den Folgejahren wuchs BDO rasch und setzte sich Internationalisierung auf die Tagesordnung. Immer mehr Mandanten von BDO strebten auf den internationalen Markt - das Unternehmen wollte für die zunehmend multinational operierenden deutschen Unternehmen weiterhin der Partner der Wahl bleiben. Der im März dieses Jahrs verstorbene ehemalige Vorstandsvorsitzende der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Prof. Hans-Heinrich Otte, schien dies antizipiert zu haben. So gründete er Im Jahr 1963 gemeinsam mit Vertretern der Prüfungsgesellschaften Binder (UK) und Dijker (Niederlande) das Internationale Netzwerk BDO Global. Für viele der deutschen BDO Mandanten Ist die Internationale Ausprägung ein entscheidender Vorteil ihrer Zusammenarbeit mit dem Unternehmen.

Heute zählt BDO zu den führenden Gesellschaften für Wirtschaftsprüfung und prüfungsnahe Dienstleistungen, Steuerberatung und wirtschaftsrechtliche Beratung sowie Advisory. An 27 Standorten In Deutschland betreuen mehr als 1.900 Mitarbeiter Unternehmen jeglicher Größenordnung, Rechtsform und Branche aus Industrie, Handel und Dienstleistung sowie dem öffentlichen Sektor. BDO In Deutschland erzielt inzwischen 262,1 Millionen Euro Umsatz, BDO Global Ist mit 88.000 Mitarbeitern In 167 Ländern vertreten.

Auch für die kommenden Jahre möchte der Lübecker Standort als ganzheitlicher Berater für die Mandanten sowie attraktiver Arbeitgeber für die Kollegen erfolgreich sein und setzt sich ambitionierte Wachstumsziele.