Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können. Indem Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Bitte lesen Sie unseren DATENSCHUTZERKLÄRUNG. Dort erfahren Sie mehr über die von uns verwendeten Cookies und wie Sie diese löschen oder blockieren können.
Newsletter:

IFRS Bulletin Juli 2019

04. Juli 2019

Editorial

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir begrüßen Sie herzlich zur dritten Ausgabe unseres „IFRS-Bulletins“ im Jahr 2019, mit dem wir Sie über aktuelle und bedeutsame Entwicklungen zu den IFRS informieren wollen.

Die IBOR Reform und deren Auswirkungen auf die Finanzberichterstattung sind zentrales Thema der internationalen Rechnungslegung im vergangenen Quartal. Mit der Veröffentlichung des ED/2019/1 Interest Rate Benchmark Reform und den Stellungsnahmen des DRSC und der EFRAG informieren wir Sie zu den aktuell diskutierten Themen. Im aktuellen Blickpunktthema werden ebenfalls die Auswirkungen des Endes des LIBOR analysiert. Des Weiteren werden die wichtigsten Agenda Decisions des IFRS IC kompakt dar- und die in diesem Quartal veröffentlichen Entwürfe des IASB mit diversen Änderungsvorschlägen an den IFRS vorgestellt. Zudem sind ab dem 1. Januar 2020 Jahresabschlüsse nach dem European Single Electronic Format (ESEF) einzureichen. Die ESMA hat diesbezüglich bereits einen Entwurf zur Anpassung von ESEF an den neuesten Stand der IFRS veröffentlicht.

Unsere Fachmitarbeiter der Accounting Advisory Group der BDO stehen Ihnen für weitere Auskünfte gerne zur Verfügung und beraten Sie in allen weiteren Fragen zu Themen rund um die Rechnungslegung.

 

Inhaltsverzeichnis