Wir verwenden Cookies auf unserer Webseite, um Ihren Besuch effizienter zu machen und Ihnen eine möglichst angenehme Nutzung bieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Dafür setzen wir Google Analytics ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer DATENSCHUTZERKLÄRUNG.
Weitere Veröffentlichungen:

Corporate Social Responsibility | Zweite Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II) | Neuer Deutscher Corporate Governance Kodex | Aktionsplan „Finanzierung nachhaltigen Wachstums“

14. Februar 2020

Eine glaubhafte und umfassende unternehmensspezifische Verankerung der Corporate Social Responsibility im Geschäftsmodell sowie die Implementierung von nichtfinanziellen Leistungsindikatoren in die Unternehmenssteuerung stellt die berichtenden Unternehmen oftmals vor große Herausforderungen. Mit dem Gesetz zur Umsetzung der zweiten Aktionärsrechterichtlinie (ARUG II), welches am 1. Januar 2020 in Kraft getreten ist, erlangt die Implementierung nichtfinanzieller Leistungsindikatoren bei der Festsetzung der variablen Vergütungsbestandteile von Vorständen bei börsennotierten Gesellschaften eine zunehmende Bedeutung.

Vor dem Hintergrund des ARUG II hat die Regierungskommission Deutscher Corporate Governance Kodex am 23. Januar 2020 eine neue Fassung des DCGK dem BMJV zur Prüfung vorgelegt. Damit wird die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen explizit inden Vordergrund gerückt.

Zusätzlich hat die EU-Kommission Anfang März 2018 einen Aktionsplan „Finanzierung nachhaltigen Wachstums“ mit konkreten Maßnahmen für ein nachhaltigeres Wirtschaftswachstum vorgelegt, darunter auch die Förderung einer nachhaltigen Unternehmensführung.
Erste Vorschläge zu legislativen Umsetzungen dieser Maßnahmen wurden angestoßen.

Weitere Informationen und eine Übersicht unserer Leistungen in Bezug auf die Verankerung von nichtfinanziellen Aspekten im Geschäftsmodell und die Implementierung von nichtfinanziellen Leistungskriterien in die Unternehmenssteuerung sowie deren Darstellung können Sie unserem Produktblatt entnehmen.