Erneut erfolgreiches Geschäftsjahr für BDO – Weichen für die Zukunft gestellt

12. März 2020

Das Geschäftsjahr 2018/2019(1) war für BDO – national wie international – erneut ein erfolgreiches Jahr. Die deutsche BDO Gruppe erzielte ein Umsatzplus von 8,6 % auf 262,1 Mio. Euro. Zu der erfreulichen Umsatzentwicklung trugen alle Geschäftsfelder der integrierten Prüfungs- und Beratungsgesellschaft bei. Dabei wurden die Weichen für weiteres Wachstum bereits gestellt: Eine angepasste Strategie und wesentliche Investitionen in die Digitalisierung sorgen für positive Zukunftsaussichten für das Hamburger Unternehmen in dem 100. Jahr seines Bestehens.

Überdurchschnittliches Wachstum in der Wirtschaftsprüfung

Trotz abflauender Konjunktur konnte die deutsche BDO Gruppe insgesamt ein Umsatzplus in Höhe von 8,6 % auf 262,1 Mio. Euro im Geschäftsjahr 2018/2019 erzielen. Dabei entwickelte sich insbesondere das mit einem Umsatzanteil von 44 % für BDO besonders wichtige Geschäftsfeld Wirtschaftsprüfung positiv und legte um 9,3 % zu auf 114,8 Mio. Euro. Wachstumstreiber waren unter anderem einige besonders starke Fachbereiche mit sehr erfreulichen Umsatzzuwächsen. So legte der Bankenbereich 32 % zu und wird durch den Gewinn der JP Morgan AG die positive Entwicklung weiter fortsetzen. Darüber hinaus wird BDO demnächst für vier größere kapitalmarktorientierte Unternehmen zur Wahl bei der Hauptversammlung vorgeschlagen. Auch der jüngste Fachbereich, die Accounting Advisory Group, setzte die positive Entwicklung fort und verdoppelte den Umsatz nahezu – namhafte Mandate wie VAPIANO SE und die All for One Group sind in dem Zuge zu nennen.

Nicht nur das organische Wachstum war zuträglich für die Entwicklung der Gesellschaft – auch die Aktivitäten zur Steigerung des anorganischen Wachstums trug Früchte: Der im Januar 2019 gestartete Empfehlungsverbund BDO Deutschland Alliance fand regen Zuspruch. So konnte die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft zum 1. Januar 2019 die renommierte Kanzlei Breidenbach und Partner in Wuppertal als erstes unabhängiges Mitglied begrüßen, zum 1. Juli 2019 folgte die 8P Partnerschaft mbH aus Siegen. Dazu Dr. Holger Otte, Vorstandsvorsitzender von BDO: „Die Alliance wurde sehr positiv aufgenommen, wir führen aktuell bereits mit sechs weiteren Gesellschaften Gespräche zur Aufnahme. Dies unterstreicht die aktuellen Tendenzen zur Konsolidierung des Marktes.“

Die Marktkonsolidierung zeigt sich auch an weiteren Unternehmensakquisitionen im vergangenen Geschäftsjahr von BDO. Zum 1. Oktober 2018 wurde die im ostfriesischen Leer ansässige DPI AG Teil der BDO Gruppe und firmiert nun unter BDO DPI AG. Damit baute BDO das Dienstleistungsangebot im Nordwesten Deutschlands weiter aus – und ist mit dem 27. Office die in Deutschland an den meisten Standorten vertretene Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Zum 1. Juli 2019 erfolgte der Erwerb der Dr. Daiber & Partner mbH WPG StBG. Durch diese Akquisition verdoppelte BDO am Standort Stuttgart Umsatz und Mitarbeiterzahl.

Auch ein Dax Prüfungsmandat soll in Kürze folgen, erläutert Dr. Holger Otte: „Wir stehen in der Pole Position für die anstehende Rotation. Wir sind inhaltlich sowohl national als auch international bereit, die Abschlussprüfung für ein Dax-Unternehmen durchzuführen.“ Darüber hinaus stellt er fest: „Es gibt eine Verknappung des Angebotes an Prüfgesellschaften, die große internationale Mandate prüfen können. Wir gehören zu denen, die bereit sind und dies bereits mit großen Mandaten aus dem Banken- und Versicherungsbereich gezeigt haben sowie aktuell weiteren vier größeren kapitalmarktorientierten Unternehmen.“

Positive Entwicklung der Steuer- und Rechtsberatung mit neuen Akzenten

Parwäz Rafiqpoor, bei BDO als Vorstand unter anderem für Tax und Advisory verantwortlich, freut sich über die gute Entwicklung: „In der Steuer- und Rechtsberatung haben wir im vergangenen Jahr die 100-Millionen-Marke geknackt.“ Mit einem Wachstum von 4,7 % erreichte BDO einen Umsatz von 104,1 Mio. Euro. Dabei stellte das Unternehmen eine verstärkte Nachfrage insbesondere im Kontext mit Tax Compliance, Tax Risk Management Systemen und im internationalen Steuerrecht fest. Zahlreiche namhafte personelle Neuzugänge in diesen Bereichen und der Beratung von Family Offices lassen BDO positiv in die Zukunft blicken: „Wir haben Spezialbereiche wie Tax Litigation und die Beratung von Family Offices im vergangenen Jahr stark ausgebaut. Darüber hinaus treiben wir die Digitalisierung kontinuierlich voran. Wir haben uns mit weiteren Experten verstärkt, die die Entwicklung von digitalen Lösungen forcieren und setzen neueste Technologien auch bei bestehenden Dienstleistungen und Produkten ein“, berichtet BDO Vorständin Andrea Bruckner, unter anderem verantwortlich für die Digitalisierung. 

Beratungsleistungen von BDO stark nachgefragt

Der Bereich Advisory Services zeigte sich erneut als Wachstumstreiber für BDO. Das Beratungssegment wuchs um 17,1 % auf 43,2 Mio. Euro. „Nicht nur unser seit Jahren erfolgreich wachsender Bereich Corporate Finance war ausschlaggebend. Auch die Gründung der BDO Cyber Security zahlt auf das hervorragende Ergebnis ein“ erläutert Parwäz Rafiqpoor. In vielen Unternehmen gibt es einen hohen Nachholbedarf im Bereich der IT-Sicherheitsarchitektur und Netzwerkausstattung – BDO Cyber Security erbringt hierfür Beratungs-, Programmierungs- und Implementierungsdienstleistungen gemeinsam mit der BDO Tochtergesellschaft BDO DIGITAL.

Darüber hinaus haben namhafte Mandanten wie XING SE, die Novartis Gruppe, Vossloh AG, Douglas GmbH und die „Wer liefert was“-Gruppe die Beratungsleistungen von BDO in Deutschland im vergangenen Jahr in Anspruch genommen. Rafiqpoor ergänzt: „2019 war ein absolutes Rekordjahr auf internationalem Parkett für uns – wir haben mit BDO Global weltweit mehr als 1.500 Deals mit einem Volumen in Höhe von 73,2 Milliarden USD abgeschlossen und liegen damit auf dem 4. Platz hinsichtlich der Financial Due Diligence.“

Den Kunden im Blick – mit Digitalisierung auf allen Ebenen

Andrea Bruckner über den Anspruch von BDO, den Kunden im Blick zu behalten: „Die Welt unserer Kunden verändert sich rasant. Wir müssen nicht nur mithalten, sondern voranschreiten und den Weg aufzeigen.“ Kunden mit immer stärker digitalisierten und globalen Geschäftsprozessen erwarten von BDO eine hohe Qualität und Leistungsfähigkeit. Innovative und integrierte Lösungen bei gleichzeitiger Sicherstellung qualitativ hoher Anforderungen sind für uns daher selbstverständlich.“

„Aufgrund des finanzstarken Hintergrundes der Globalen Organisation sind Investitionen in Digitalisierungsprojekte möglich, die branchenweit beachtete Ergebnisse finden“ berichtet Andrea Bruckner. Neben erheblichen Investitionen in das BDO Prüfungstool APT NG, welches als weltweite Lösung hocheffiziente Prüfungen auch von Konzernen ermöglicht, hat BDO in ein weltweit nutzbares Kollaborationstool, das BDO Global Portal, investiert. Es erlaubt eine Vernetzung von Mandanten, Beratern und Prüfern.

Die bereits bestehenden IT-gestützten Workflowsysteme zur Sicherstellung einer effizienten Abschlussprüfung und Datenanalysetools bauen die Expertinnen und Experten von BDO kontinuierlich aus. KI-Lösungen, die in der Kooperation mit Herrn Prof. Dr. Oliver Thomas im gemeinsamen digitalen Kompetenzzentrum entwickelt wurden, sind anwendungsreif und können in der Praxis eingesetzt werden. Daneben hat BDO in Deutschland weitere Produkte in der Entwicklung, unter anderem Lösungen im Bereich der IFRS-Rechnungslegung und intelligente Lösungen im Bereich steuerlicher Deklarationspflichten sowie von Investmentfonds. „Ich freue mich zudem sehr über den kürzlich erfolgten Go-Live unserer BDO Innovations-Plattform, deren Ziel eine spielerische Vermittlung von digitalen und innovativen Inhalten mithilfe von modernen didaktischen Formaten ist“ berichtet Andrea Bruckner.

War for Talents

„Mit unserer aktiven Rolle in der Digitalisierung des Berufsstandes sind wir sehr gut aufgestellt im ‚War for Talents‘ – wer sich inhaltlich breiter aufstellen möchte, findet bei BDO attraktive Möglichkeiten“, berichtet Andrea Bruckner. „Ein weiterer Vorteil für uns ist, dass wir nicht geführt sind wie ein Industrieunternehmen. Bei uns können sich die Kolleginnen und Kollegen frei entfalten und wir setzen auf Leadership Development.“ So hat BDO Global erst kürzlich den Startschuss für eine Zusammenarbeit mit der Harvard Business School gesetzt, um vor allem jüngeren Partnerinnen und Partnern ein gutes Angebot zur persönlichen Entwicklung machen zu können. Dass die Angebote für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gut angenommen werden, spiegelt sich auch in der Personalentwicklung wider. So ist die Zahl der Mitarbeiter in Deutschland um rund 9 % gestiegen, die Partnerschaft wurde um einige namhafte Kandidatinnen und Kandidaten auf rund 140 erweitert.

BDO glänzt auf internationalem Parkett

BDO Global erzielte im Geschäftsjahr 2019 einen Umsatzplus von 10,1 % (zu konstanten Wechselkursen) auf 9,6 Mrd. USD. Inzwischen ist die im Jahr 1963 gegründete Globale Organisation in 167 Ländern mit mehr als 88.000 Mitarbeitern vertreten.

Eine Kombination aus signifikantem organischem Wachstum und starker M&A-Aktivität sorgte für das erfreuliche Ergebnis. So gelang BDO in Großbritannien eine beachtenswerte Fusion mit Moore Stephens, wodurch BDO mit mehr als 5.000 Mitarbeitern die fünftgrößte britische Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft wurde. In den USA ist BDO weiterhin Merger-Leader. Platz 3 der größten Prüfungs- und Beratungsunternehmen belegt BDO in China.

Im Oktober 2018 wurde BDO Global vom International Accounting Bulletin (IAB) bereits zum zweiten Mal als „Network of the Year“ ausgezeichnet. Die IAB Awards werden von den weltweit führenden Fachzeitschriften im Bereich der Wirtschaftsprüfung für herausragende Leistungen von Prüfungs- und Beratungsunternehmen verliehen. „Wir sind seit 10 Jahren die am schnellsten wachsende globale Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsorganisation. Dies zeigt, dass wir mit unserem qualitäts- und innovationsgetriebenen Ansatz absolut richtig liegen“, erläutert Dr. Holger Otte.

Ein Blick in die Zukunft

„Im Jubiläumsjahr gehen wir von weiterem Wachstum in ähnlicher Größenordnung aus. Auf Basis einer 100 Jahre alten Tradition mit Fokus auf Qualität, Vertrauen und einer hohen Kundenorientierung ist BDO ein wendiges Unternehmen. Wir passen uns den Bedürfnissen des Marktes an und drehen aktuell einige Stellschrauben, die auch in Zukunft für positive Nachrichten aus dem Unternehmen sorgen werden“, freut sich Dr. Holger Otte.

 

(1) Das globale BDO Netzwerk und damit auch die deutsche BDO Gruppe berichten weltweit einheitlich für den Zeitraum vom 01.10. bis 30.09. eines jeden Jahres. Die in dieser Pressemitteilung gemachten Angaben betreffen jeweils den Zeitraum vom 01.10. bis zum 30.09. des Folgejahres. Die Angaben sind insoweit nicht vollständig vergleichbar mit den Angaben des nationalen Konzernabschlusses der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft zum 30. Juni.